ADVERTENTIE
Luisterboeken: de makkelijke optie? Lars is niet echt een fan van lezen. Daarom gaat hij op zoek naar de beste manieren om door zijn leeslijst heen te komen. Red je het met alleen maar samenvattingen, of is een e-reader of luisterboek een betere optie? Deze video wordt mede mogelijk gemaakt door Storytel.

Probeer 30 dagen gratis
Fußball

Wir wollen euch etwas erzählen über Fußball. Erstens erzählen wir etwas über die Geschichte.

Die Geschichte
In China ist das Spiel schon vor 2000 Jahr erfunden. Das Spiel hieß Tsung Chu, auf Niederländisch heißt das Schopbal. Hier gebrauchten sie Bamboes als Torpfosten. Vor 150 Jahr spielte man in England Fußbal wie wir das heute kennen. In Instituten und in Universitäten spielten die Studenten immer mehr Fußball. Aber die Regeln waren nicht gleich. In 1848 haben die Studenten von Cambridge die Regeln auf Papier gesetzt. Und in 1877 spielte man überall mit diesen Regeln. Diese Regeln benutzen wir noch immer. Später wollen wir euch mehr über die Regeln erzählen.

Pim Mulier hat in den Niederlanden das Spiel introduciert. Er gründete zusammen mit Freunden den ersten Fußballklub genannt Haarlemse Footballclub. Andere Städte gründeten auch Fußballklubs. In 1889 wurde der Niederländische Fußballverband gegründet und später wurde dieser Verband der KNVB.

Schon vor dem Zweiten Weltkrieg gab es Länder wo man Berufsspieler hatte. Das Resultat hiervon ist dass die Spielqualität verbessert wurde. Seit 1954 gibt es bei uns Berufsfussball.

Fußball ist Massevergnügen, bei einem Spiel sind sehr viel Zuschauer. Sie bezahlen allen viel Geld um das Spiel anzuschauen. Auch Sponsoren zahlen immer mehr Geld, dafür bekommen sie Werbung während des Spieles. Auch die Fernsehrechte liefern viel Geld.
Aber das Fußball kostet auch etwas: die Fußballklubs sollen die Spieler viel Geld zahlen. Und gewisse Spieler bekommen sehr viel Geld: zum Beispiel Ruud van Nistelrooy bekommt 108 tausend Euro pro Woche.

Arten von Meisterschaften
Die wichtigste Meisterschaft ist die nationale Spielsaison, zum Beispiel Eredivisie und Bundesliga. Die besten Teams des Landes sind hierin beteilligt. Der Gewinner ist Landesmeister.
Nebenan hat man auch ein sogenanntes Pokalturnier. Hieran sind auch die besten Amateure beteiligt. Nur der Gewinnner eines Spieles geht nach der nächtsten Runde und am Ende der Saison streiten die übriggebliebenen Teams gegen einander. Der Gewinner ist Pokalmeister.

Neben den nationale Wettbewerben gibt es auch internationale Turnieren.
Erstens die Weltmeisterschaft, die besten nationalen Teams streiten geneneinander. Der Gewinner ist Weltmeister.
Zweitens die europäische Meisterschaft, die beste nationale Teams von Europa fußballen gegen einander.
Drittens der Champions League, die besten Teams von Europa streiten gegen einander und der Gewinner ist Champions League Sieger.
Viertens der UEFA Pokal, die Teilnehmer sind die untere Spitze Europs.

Das Feld
Das Feld ist 90 bis 120 m lang und 45 bis 90 m breit. Ein Fußballklub darf selbst entscheiden wie groß das Feld genau ist.

Jetzt werden wir euch ein Video zeigen. Und während dieses Video wollen wir etwas erzählen über die Regeln des Fußballes.

Es ist einen Wettkampf zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen. Die Spieler mit Roter und Schwarzer Kleidung sind die Spieler von Bayern München. Dieser Klub ist jetzt der beste Klub in der Bundesliga. Von alle Deutscher Klubs haben sie die Deutsche Meisterschaft am meisten gewonnen, nämlich 17 Mal. Im Jahre 2001 hat Bayern München die Champions League gewonnen. Dagegen hat Bayern Leverkusen noch niemals die Champions League oder die Deutsche Meisterschaft gewonnen.

Die Regeln
Die meisten Regeln sind ohne Zweifel bekannt, einwerfen, gelbe und rote Karte, Eckstoß und 11 Meter.

Aber Außseits, der direkter Freistoß, indirekter Freistoß und der Vorteilregel werden wir jetzt erklären:

Abseits: Ein Angriffsspieler darf auf der Seite des Gegners nicht hinter einem Verteidiger auf dem Ball warten.

Der Freistoß: Wenn ein Spieler gefoullt wird bekommt er einen Freistoß. Der Schiedsrichter entscheidet ob es ein direkter oder ein indirekter Freistoß ist. Bei einem direkten Freistoß darf man direkt auf das Tor schießen, die Verteidiger dürfen nicht näher als 9 meter 15 bei dem Ball stehen.
Bei einem indirekten Freistoß darf man nicht direkt auf das Tor schießen.

Der Vorteilregel: Wenn ein Spieler gefoullt wird, aber der Ball bleibt im Besitzt seiner Mannschaft dann braucht der Schiedsrichter nicht zu pfeifen.

Damenfußball
In den Niederlanden gibt es auch Fußball für Frauen. Aber hier ist es nicht so populär wie in Amerika. Bei die Weltmeisterschaft für Frauen in1999 guckten millionen Menschen. Seit 1972 gibt es in Niederland auch ein Wettbewerb für Frauen.

Saalfußball
In den sechziger Jahre 60 wurde Saalfußball sehr populär. Die Regeln des Spieles sind anders als die Regeln des Feldfußballes.
Man spielt mit 7 Spieler, der Wettkampf dauert 2 mal 20 Minuten. Und wann ein Spieler eine rote Karte bekommt darf er nicht mehr mitspielen, aber nach 2 Minuten kann er den Platz wechseln mit einem Reservespieler. Man darf so viel spieler wechseln als man will.

Die Hooligans
Neben die normalen Anhänger gibt es auch die Hooligans. Das sind gewalttätigen Anhänger die manchmal nur zu einem Wettkampf kommen um Streit zu machen. Ab und zu verabreden die Anhänger von Verscheidene Klubs eine Slägerei. Diese Anhänger sind die Stammannschaft.
In und herum die Stadions wird viel Schaden angerichtet. In den Stadions wurde in 96/97 für 4 Millionen an Sicherheit ausgegeben. Die Stadions sind selbst verantwortlich für die Schaden. aber wenn die Anhänger von dem besuchenden Klub Schaden haben angerichet, dann ist der besuchende Klub verantwortlich.
Immer mehr ist Gewalt auch in der Umgebung des Stadions merkbar. Die Hooligans fügen Schaden zu an die Gaststätten,Geschäfte, Wagen. Zum Beispiel in Rotterdam. Hier wurde in 1999 in einer Stunde bei 93 Geschäfte die Fenster eingeworfen. Und wurden 25 Geschäfte plündert.

Die Hooligans sind jünger als früher. Die meisten Hooligans sind Männer zwischen 15 und 30 Jahre alt.

Jetzt haben wir ein paar Stellungen für euch, worüber ihr diskutieren sollt.
Die erste Stellung ist: Die Fußballklubs sind selbst verantwörtlich für den Fußballvandalismus.

Die zweite Stellung ist: Die Fußballspieler verdienen zu viel Geld.

Die dritte Stellung ist: Wenn ein Fußballhooligan verhaftet wird, soll man ihm nicht nur eine Strafe geben und seine Saisonkarte fortnehmen. Man soll ihm auch eine Zellenhaft geben.

Die vierte Stellung ist: In die Fußballwelt geht zu viel Geld herum.

Die fünfte Stellung ist: Das Tor soll großer werden, weil es dann mehr Tore gibt, auβerdem sind wir menschen vier länger als früher.
Die sechtste Stellung ist: Die Außseitsregel soll abgeschafft werden.

REACTIES

Log in om een reactie te plaatsen of maak een profiel aan.

K.

K.

Thanks voor deze prachtige presentatie over dit mooie onderwerp <3

8 jaar geleden

Antwoorden

gast

gast

A.

A.

ik vind het een goede spreekbeurt ik kan het goed gebruiken voor mijn duitse spreekbeurt
thnx;)
groetjes andre

15 jaar geleden

Antwoorden

gast

gast

I.

I.

goede tekst hoor had op men spreekbeurt een 10 tnxs

15 jaar geleden

Antwoorden

gast

gast