Der Ausstieg door Gert Heidenreich

Beoordeling 1
Foto van een scholier
  • Boekverslag door een scholier
  • 4e klas vwo | 435 woorden
  • 1 augustus 2006
  • 1 keer beoordeeld
  • Cijfer 1
  • 1 keer beoordeeld

Boek
Auteur
Taal
Duits
Vak
Eerste uitgave
1982
Pagina's
126
Oorspronkelijke taal
Duits

Boekcover Der Ausstieg
Shadow
Der Ausstieg door Gert Heidenreich
Shadow
ADVERTENTIE
Help nu jouw favoriete goede doel door jouw mening te geven!

Hoe? Heel simpel. Geef je op voor het panel van Young Impact en geef jouw mening over diverse onderwerpen zoals gelijke kansen, diversiteit of het klimaat. Voor iedere ingevulde vragenlijst (+/- 1 per maand) ontvang je een bedrag dat je direct mag doneren aan een goed doel naar keuze. Goed doen was nog nooit zo easy!

Meld je aan!
Zusammenfassung:
Heinrich Emmanuel Bode ist umgezogen von dem Bundesrepublik Deutschland zu Frankreich. In Deutschland wohnte er zusammen mit seinen Freunden Marzin und Marianne. Er laßt die Vergangenheit hinter sich. Bode ist ein Reporter. Die Dörflers von Les-Petit-Dalles, wo er jetzt wohnt, klatschen über ihm. Er negiert sie. Bode kriegt eine Briefe aus Deutschland. Sein Freund Marzin schreibt: Wenn du Mut hast, kommst du zurück. Aber Bode geht nicht zurück. Seines Haus in Frankreich ist fast fertig und er kauft eines Auto.
Bode sitzt am Tisch und überdenkt seines Leben. Seines Leben mit Marianne und Marzin. Bode denkt: Liebe ich mein Land? Was ist meine Zukunft? Alles ist Ruhe. Bode ist gekündigt geworden und er will eines Gasthaus beginnen. Auf einen Tag gibt es eines Mann auf dem Strand: Docteur Bazille. Er fragt Bode um etwas zusammen zu Essen.

In der Zwischenseit geht Marianne weg von Marzin und sie weißt nicht ob sie eine Briefe schicken soll zu Bode.
Bode überdenkt sein Leben: der Spaziergang mit Marzin und Marianne, sein Leben wie Journalist und die Misshandlung durch seinen Vater. Er besucht zu seinen Vater und seinem Vater erzählt Geschichten.
Docteur Bazille und Bode machen das Gasthaus immer mehr fertig. Ein Engländer ertrinkt fast, aber Bazille rettet ihm.
Bodes mutter ist sehr krank. Bode geht zu dem Krankenhaus, da ist seine Schwester auch. Nach sieben Tagen sterbt seine Mutter. Nach dem Begräbnis geht Bode zu Tarring am See. Da überdenkt er seines Leben. In 1977 ging alles gut zwischen Marzin, Marianne und Bode.
Es ist 1979. Bode lauft mit seinem Hund durch das Wald und ein Jungen mit einer Pistole will auf ihm schießen. Am Ende können Bode und seiner Hund gehen. Eine paar Tagen später ist seinen Hund ermordet. Zwei Wochen danach brennt seines Haus ab.
Bode holt Medizine ab für Bazille und geht danach zum Kaffee. Da kommt die Engländer zu ihm und dankt ihm für das retten seines Lebens. Aber das möchtet Bode nicht. Nach miteinander spaziert zu haben, geht Edward (der Engländer) mit Bode zu Bazille. Edward bleibt bei Bode ein paar Tagen zuhause.
Marzin kommt bei Bode und des Abends gehen sie essen in dem Hotel. Bode hat zuviel getronken und ruft Marianne an, aber Marianne ist nicht mehr in ihr eigenes Haus in Berlin, sie wohnt wieder bei Marzin. Bode werdet böse auf Marzin, weil er hast ihm darüber nichts erzählt. Bode schwingt noch einmal zu Bazille und geht. Die nächste Tag schreibt er Briefen und geht ins Meer. Bode begeht Selbstmord.

REACTIES

Er zijn nog geen reacties op dit verslag. Wees de eerste!

Log in om een reactie te plaatsen of maak een profiel aan.